Seite zu Favoriten hinzufügen / Link zu ihrer Webseite einrichten 

Saarland

Top-News



Saarland

Abkehr von der Ära Ghosn, Kommentar zur Strategie von Renault und Nissan von Gesche Wüpper

Frankfurt (ots) - Die französisch-japanische Allianz von Renault, Nissan und Mitsubishi zieht einen endgültigen Schlussstrich unter die Ära des früheren Konzern- und Bündnischefs Carlos Ghosn. Der von ihr präsentierte Plan ist in gleich mehrfacher Hinsicht eine Abkehr von seiner Strategie. Statt auf Masse ...
27.05.2020 22:35 Uhr Börsen-Zeitung Weiterlesen...

 

Kommentar / Wird Anspucken der neue Faustschlag? = Von Christian Schwerdtfeger

Düsseldorf (ots) - Jemanden absichtlich anzuspucken, ist ekelerregend und niederträchtig. Während der Corona-Krise kann es darüber hinaus auch gesundheitsschädlich sein und unter Umständen sogar tödlich für den Betroffenen enden, wie das Beispiel einer Londoner Bahnangestellten gezeigt hat, die von einem Infizierten angespuckt und dadurch ...
27.05.2020 22:05 Uhr Rheinische Post Weiterlesen...

 

Kommentar / Europa-Medizin mit Nebenwirkungen = Von Antje Höning

Düsseldorf (ots) - Schlagbäume runter, Exportverbote für Schutzkleidung, Brüssel verstummt - zu Beginn der Corona-Krise gab die Europäische Union ein trauriges Bild ab. Nun meldet sich Europa zurück, Ursula von der Leyen legt ein gewaltiges Rettungsprogramm auf. Keiner kann sagen, die Kommissionspräsidentin habe nicht alle ...
27.05.2020 22:05 Uhr Rheinische Post Weiterlesen...

 

Das Erste, Donnerstag, 28. Mai 2020, 5.30 - 9.00 Uhr Gäste im ARD Morgenmagazin

Köln (ots) - .05 Uhr, Georg Pazderski, Fraktionsvorsitzender AfD Berlin, Thema: Machtkampf in der AfD

8.05 Uhr, Hans Michelbach, CSU, Mitglied im Finanzausschuss, Thema: EZB-Anleihenkäufe

Pressekontakt:

Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de Redaktion: Martin Hövel

WDR Kommunikation, wdrpressedesk@wdr.de, Tel. 0221 220 7100 Agentur Ulrike Boldt, Tel. ...
27.05.2020 22:00 Uhr ARD Das Erste Weiterlesen...

 

Grünen-Zwischentief hat Gründe / n Corona-Zeiten schlägt die Stunde der Exekutive und Klimaschutz hat nicht Top-Priorität. Doch die Ökopartei drücken auch eigene Schwächen. Von Christine Schröpf

Regensburg (ots) - Wer würde in Corona-Zeiten lieber von Robert Habeck als von Angela Merkel regiert? Wer die Kanzlerin bevorzugt, kennt einen wichtigen Grund, warum die Grünen derzeit in Umfragen deutlich nach unten gesunken sind. Merkel steht für Krisenerfahrung und enge internationale Vernetzung. ...
27.05.2020 22:00 Uhr Mittelbayerische Zeitung Weiterlesen...

 

Am Scheideweg / Kommentar von Friedrich Roeingh zu Aufbauhilfen der EU

Mainz (ots) - So schnürt man in der EU Kompromisse: 500 Milliarden Euro Aufbauhilfe lieber nicht als Zuschuss, sondern als Kredite? Okay, dann packen wir zu der halben Billion Zuschuss noch 250 Milliarden als Kredite obendrauf. Der gigantische Wiederaufbauplan der EU ist allerdings viel ...
27.05.2020 21:46 Uhr Allgemeine Zeitung Mainz Weiterlesen...

 

zu den politisch motivierten Straftaten

Stuttgart (ots) - Die Zahlen der Bundesregierung überraschen nicht. Gefühlt war es den meisten klar, dass die Gesellschaft in Deutschland immer weiter auseinanderdriftet. Nicht nur wirtschaftlich, auch ideologisch. Dennoch erschreckt die Statistik: Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist 2019 um 14 Prozent auf mehr ...
27.05.2020 21:40 Uhr Stuttgarter Nachrichten Weiterlesen...

 

Mitteldeutsche Zeitung zur EU

Halle (ots) - Viele sorgen sich angesichts der finanziellen Lasten, die jetzt tatsächlich per 30-Jahres-Kredit in die Zukunft geschoben werden. Doch was wäre die Alternative? Verzagtheit in diesem historischen Moment könnte alles zerbrechen lassen, wofür Generationen von Europäern seit Schuman gearbeitet haben. Aber ...
27.05.2020 20:55 Uhr Mitteldeutsche Zeitung Weiterlesen...

 

Mitteldeutsche Zeitung zu Rechtsextremismus

Halle (ots) - Nun könnte man die Entwicklung, was den Rechtsextremismus angeht, beklagen. Sie ist ja in der Tat besorgniserregend. Andererseits gilt erneut der Satz des Dichters Friedrich Hölderlin: "Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." Die Verantwortlichen im Verteidigungs- wie im Bundesinnenministerium haben ...
27.05.2020 20:55 Uhr Mitteldeutsche Zeitung Weiterlesen...

 

Innenminister Seehofer kritisiert Berliner Antidiskriminierungsgesetz

Berlin (ots) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat das von der rot-rot-grünen Koalition in Berlin geplante Antidiskriminierungsgesetz scharf kritisiert. Das Gesetz, mit dem Bürger Schadenersatz für Diskriminierung durch staatliche Stellen einklagen können, "ist im Grunde ein Wahnsinn", sagte Seehofer dem Tagesspiegel am Mittwoch. ...
27.05.2020 20:50 Uhr Der Tagesspiegel Weiterlesen...